Was ist Mischhaut?

Fettige und trockene Stellen - Mischhaut

Als Mischhaut bezeichnet man die oft auftretende gegensätzliche Hautbeschaffenheit im Gesicht. Stirn, Nase und Kinn sind fettig, Wangen und Augenpartien dagegen trocken und schuppig.

Weil die Bedürfnisse für die unterschiedlichen Hautpartien nicht so leicht unter einen Hut zu bringen sind, ist die Pflege der Mischhaut besonders anspruchsvoll.