Behandlung mit Traditioneller Chinesischer Medizin (TCM)

Nach der Anamnese erfolgt die Behandlung

Nachdem der TCM Arzt die Anamnese am Patienten durchgeführt hat und die Therapie bestimmt hat erfolgt die Behandlung. Die TCM-Ärzte wenden die verschiedenen Behandlungsmethoden der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) mit mehrjähriger Erfahrung an Patienten und Patientinnen an. Die Erfolgsaussichten sind vielversprechend.

Eine Behandlung kann einzelne oder kombinierte Methoden beinhalten. Zum Beispiel Akupunktur für sich oder Akupunktur mit Tuina-Massage oder Heilkräutern. Eine Behandlung dauert durchschnittlich 50 bis 60 Minuten.

Für die Behandlung in den TCM-Zentren der Yin Yang Medi AG werden den Patienten die komplete Palette der Traditionellen Chinesischen Medizin angeboten. Die die häufigst angewendete Methoden sind:

Akupunkturbehandlung

Bei unserer Akupunktur Behandlung wird mit hochwertigen Einwegnadeln auf die Meridianpunkte eingestochen. Der kleine Picks durch die feinen und dünnen Nadeln ist völlig harmlos. Durch die Akupunktur werden energetische Störungen innerhalb des Organismus ausgeglichen sowie einzelne Organsysteme angeregt oder gedämpft.

Behandlung mit Tuina Massage

Unsere Tuina Massage beinhaltet Chiropraktik, Akupressur und verschiedene Massagetechniken. Das Massieren der Tuina-Technik erfolgt durch Stossen und Reissen, aber auch durch die Manipulation von Gelenken. Durch die Tuina Massage werden vor allem Schmerzen, Verkrampfungen und Verspannungen gelöst.

Heilkräuter Therapie

Die Kräuter Therapie basiert auf den Grundlagen der Traditionellen Chinesischen Medizin und beinhaltet das Ausstellen eines Kräuter-Rezeptes aus der Kräuter Heilkunde. Das Rezept wird in langer und sorgfältiger Arbeit, individuell auf das Krankheitsbild des Patienten, angepasst und erstellt. Die meisten Erkrankungen können mit Heilkräutern behandelt werden.

Schröpfbehandlung

Schröpfen und Schröpf-Massagen sind durch Vakuum erzeugte Heilmethoden und werden auch als "Ausleitendes Verfahren" bezeichnet. Bei der am häufigsten angewandten Methode werden die Schröpfgläser kurz erhitzt, aufgesetzt und für 15 Minuten belassen. Das Schröpfen gilt als schmerzlindernd und allgemein durchblutungsfördernd.

Behandlung mit Moxibustion

Moxibustion geschieht durch Hitzeeinwirkung, wobei die Heilpflanze Beifuss abgebrannt wird. Eine weitere Technik, Kräuter durch die Haut aufzunehmen, ist Moxibustion mit einem Dampfgerät (Dampftherapie). Diese wird vor allem in den Spitälern in China eingesetzt. Moxibustion löst Blockaden und führt dem Körper Energie zu.

Die TCM ist ein Teilgebiet der Alternativmedizin (oder Komplementärmedizin). Durch die mehrjährige Erfahrung unserer Heilmethoden an Patienten und Patientinnen sind wir heute in der Lage, die Erfolgsaussichten zu prognostizieren.